@klausm09
Wichtiger Hinweis zu allen Links auf dieser Homepage: Mit Urteil
Posts
35
Last update
2022-01-12 17:35:06
    rogersxworld

    Der “ruinierte” Orgasmus

    Von https:/healthysexymarriageblog.tumblr.com Übersetzt von rogersxworld.tumblr.com

    Danke, dass ihr auf meinem Blog vorbeischaut. Ich habe diesen Artikel geschrieben, um euch die lebensverĂ€ndernde sexuelle Reise zu schildern, die mein Mann und ich angetreten haben. Es hört sich vielleicht wie Science Fiction an, aber ich versichere euch, dass all das was im Folgenden steht, mit positiven Intentionen aufgeschrieben wurde, um es positiv mit der Welt zu teilen. Obwohl dieser Artikel sich auf den sexuellen Aspekt dieser AktivitĂ€t bezieht, habe ich großes Interesse an Psychologie. Der psychologische Aspekt von “ruinierten Orgasmen” war genauso befriedigend fĂŒr mich, wie der sexuelle Aspekt. Wenn du das fĂŒr dich wirklich annimmst, wird es dich dazu bewegen, einige deiner vorgefertigten Meinungen zu ĂŒberdenken. Und es wird dich herausfordern einige Dinge zu tun, gegen die du dich instinktiv strĂ€ubst. Aber wenn du offen bist neue Sachen zu entdecken, nicht nur sexuell, sondern fĂŒr dich, deinen eigenen Kopf und ĂŒber die Psychologie der Menschen, dann hoffe ich, dass dieser Artikel dich auf eine neue Stufe der Erkenntnis hebt - und dann dir und deinem Partner Exstase beschert.

    Der sogenannte “ruinierte” Orgasmus ist einer der intensivsten, lustvollsten, Zehen-nach-oben-biegenden, schweißtreibendsten, RĂŒcken-buckelnden, faustballendsten, zĂ€hneknirschensten, herausforderndsten Tricks, die du im Schlafzimmer anwenden kannst um deinen Mann in animalische sexuelle Ekstase zu versetzen. Es ist wahrscheinlich auch die am wenigsten verstandene und die am wenigsten angewandte Methode des VerlĂ€ngerns der Lust und der Lustbereitung fĂŒr beide Partner. Wenn du diese Methode meisterst, wirst du dich besser und befriedigter als jemals zuvor fĂŒhlen! Das verspreche ich!!!

    Dieser Artikel ist hauptsĂ€chlich an meine weiblichen Leser da draußen gerichtet (ihr Ehefrauen und Freundinnen), aber ihr MĂ€nner dĂŒrft auch gerne weiterlesen (und wenn euch gefĂ€llt was ist lest, dann möchte ich euch dazu ermutigen diesen Artikel an eure Partner weiterzugeben!). Ich hoffe, dass dieser Artikel mit einigen MissverstĂ€ndnissen des “Ruinierens” des mĂ€nnlichen Orgasmus aufrĂ€umt und ihr lernt, wie man es richtig macht und euch ĂŒberzeugt es im realen Leben mal zu testen - heute Nacht! Auch wenn ihr beim ersten Mal keinen Erfolg haben solltet (oder auch beim zweiten, dritten Mal etc.), so ist jedoch der Lernprozess alleine ein ungeheurer Spaß fĂŒr euch beide. Und sobald du es richtig hinbekommst, wird das Ergebnis euch umhauen! Das Orgasmus-Ruinieren hat unser Sexualleben unermesslich verbessert.

    Der Name fĂŒhrt in die Irre: Es ist trotzdem ein Orgasmus!!! Ich glaube, das grĂ¶ĂŸte MissverstĂ€ndnis beim ruinierten Orgasmus kommt vom Wort “ruiniert”. Es klingt negativ. Es hört sich nach Folter an, oder nach etwas, das du jemanden antun wĂŒrdest, den du nicht leiden kannst. Ich nehme an, du liebst deinen Mann. Du willst, dass er glĂŒcklich ist. Orgasmen machen ihn glĂŒcklich, und du hast Spaß daran ihm die grĂ¶ĂŸten und besten Orgasmen zu besorgen die er jemals hatte. Warum zur Hölle solltest du ihm jemals “ruinierte” Orgasmen geben wollen? Das macht keinen Sinn!

    Der Name ist einfach falsch. Ein richtig ruinierter Orgasmus ist IMMER NOCH potenziell intensiver als ein normaler Orgasmus! Er ist kein StĂŒck “ruiniert”! Es fĂŒhlt sich deutlich anders fĂŒr ihn an, aber ist immer noch großartig, besonders wenn du es als Hilfsmittel benutzt um euer Liebesspiel auszudehnen!

    Der sogenannte ruinierte Orgasmus ist eine besondere Art des Höhepunkts, erhalten auf besondere Art und Weise, die einen etwas anderen Vorgang der körperlichen, emotionalen und hormonellen Reaktion seines Körpers auslöst.

    Ein “ruinierter” Orgasmus fĂŒhlt sich deutlich anders an als ein “regulĂ€rer” Orgasmus. FĂŒr einen Mann, der an normale Orgasmen gewöhnt ist und diese auch erwartet (z.B. alle MĂ€nner), ist die plötzliche Überraschung dieser neuen und andersartigen Empfindungen eventuell in seinem super-erregtem Gehirn verwirrend und enttĂ€uschend (mein Ehemann benutzte das Wort ‘unerwartet’). Ich glaube, daher kommt das Wort “ruiniert”. Er erwartete ein ziemlich spezifisches, fantastisches GefĂŒhl - aber du gabst ihm stattdessen ein leicht anderes (dennoch potenziell sogar noch intensiveres) GefĂŒhl. Sein erstes BauchgefĂŒhl wird Frustration sein, aber sobald er aus seiner Lust-Trance herauskommt, wird er das GefĂŒhl genießen. Es ist so, als wĂŒrdest du in ein StĂŒck Schokolade beißen und glauben, es sei mit leckerem Karamell gefĂŒllt - nur um dann festzustellen, als es in deinem Mund ist, dass es mit leckeren Erdbeeren gefĂŒllt ist. Du hast das eine erwartet, aber im letzten Moment bekamst du etwas anderes.

    Dein BauchgefĂŒhl (das kannst du nicht verhindern) ist vielleicht EnttĂ€uschung. Karamell und Erdbeer ist trotzdem beides klasse! Deine “EnttĂ€uschung” oder “Frustration” leitet sich von der Dissonanz zwischen der Erwartung und der RealitĂ€t in deinem Kopf ab. Deine Geschmacksknospen und Lustzentren waren auf mit Schokolade ĂŒberzogenem Karamell trainiert und vorbereitet. Sie bekamen stattdessen mit Schokolade ĂŒberzogene Erdbeeren. Macht es die Schokolade dadurch weniger gut schmeckend? Bedeutet es, dass dadurch die Schokolade “ruiniert” wurde? NatĂŒrlich nicht!

    Seit dem Augenblick als dein Mann entdeckte, dass er sich selbstbefriedigen kann (Spoiler-Alarm: In der Jugend, viele Jahre bevor er dich kennenlernte!), ist das mĂ€nnliche Gehirn grĂŒndlich darauf eingestellt eine besondere Abfolge von GefĂŒhlen wĂ€hrend des Orgasmus zu erleben. MĂ€nner ruinieren sich selbst normalerweise nicht den Orgasmus. Wenn du dich mit evolutionĂ€rer Psychologie beschĂ€ftigst, wirst du wissen, dass ihr erregtes primitive Sexgehirn sie dazu nötigt so schnell wie möglich zu kommen. In unserer modernen Welt können wir das beiseite schieben und uns mehr auf steigende Lust fokussieren. Es ist auch bewiesen, dass verlĂ€ngerte Erregung der Bindung zwischen den Partnern gut tut. Win/Win/Win, oder?

    Nehmen wir an dein Ehemann hatte vor dir andere Freundinnen (nur um realistisch zu sein - er hatte die wahrscheinlich), dann ruinieren Paare normalerweise nicht den mĂ€nnlichen Orgasmus wĂ€hrend typischem, natĂŒrlichem Vanilla-Sex. Also wird dein Mann wahrscheinlich noch nie das GefĂŒhl erlebt haben, das du ihm geben wirst. Sein Lustzentrum ist im Inneren darauf eingestellt Karamell zu erwarten. Jedes Mal. Du du wirst ihm Erdbeere zeigen. Er wird nicht verhindern können, dass er von diesem Geschmack ĂŒberrascht sein wird, sogar wenn du es vorher ankĂŒndigst. Macht es die Erdbeere “schlecht”? NatĂŒrlich nicht! Erdbeere ist großartig! Es ist nur anders. Also fĂŒhle dich bitte, bitte, bitte nicht schlecht dabei deinem Mann den Orgasmus zu ruinieren!!!

    FĂŒhle dich nicht schlecht dabei deinem Mann den Orgasmus zu ruinieren!!!

    FĂŒhle dich nicht schlecht dabei deinem Mann den Orgasmus zu ruinieren!!!

    Ich kann das einfach nicht oft genug sagen. Das Wort “ruinieren” hat so viele negative Bedeutungen. Es ist ein schreckliches Wort fĂŒr das, was eigentlich passiert. Es verhindert, dass liebende Paare diese wundervolle AktivitĂ€t ausprobieren. Ich habe mir dieses Wort nicht ausgesucht, aber ich benutze es, weil es das Wort ist, das alle anderen auch benutzen. So wissen wir zumindest alle wovon wir reden. Ich glaube, die Bezeichnung kann man gut benutzen, wenn man ĂŒber die Rollen dominant/devot spricht (wo einige MĂ€nner es mögen von ihrem Partner bestraft oder gedemĂŒtigt zu werden), aber das ist ein anderes Thema. Einige Menschen benutzen stattdessen die Phrase “berĂŒhrungsloser Orgasmus” - besser, aber noch nicht perfekt.

    Ich sage: Fokussiert euch auf das Wort “Orgasmus”. Orgasmen sind unzweifelhaft GROSSARTIG! Du gibst deinem Mann eine besondere Art von Orgasmus! Das ist eine GUTE Sache! Was daran so besonders ist, fragst du? Nun ja 


    Ruinierter Orgasmus = verlĂ€ngertes VergnĂŒgen.

    Ich komme etwas spĂ€ter dazu, wie man ruinierte Orgasmen erreicht. Aber erstmal: Warum? Was ist der Vorteil eines “ruinierten” Orgasmus gegenĂŒber einem “regulĂ€ren”? Ruinierte Orgasmen lösen eine andere Abfolge von körperlicher, emotionaler und hormoneller Reaktion im mĂ€nnlichen Körper aus. All das ist unfreiwillig. Es ist ein Reflex und alle MĂ€nner haben ihn. Wie bei einem normalen Orgasmus, kann er ihn nicht kontrollieren. WĂ€hrend ein normaler Orgasmus bewirkt, dass sein Schwanz schlaff wird und er in den Zustand der “RefraktĂ€rzeit” (wie Ärzte ihn bezeichnen) gelangt, in welchem er keine Lust mehr auf Sex hat, hat ein ruinierter Orgasmus den gegenteiligen Effekt - er lĂ€sst ihn hart bleiben, total erregt und HOCHmotiviert um weiterhin Sex zu haben. Ja! Er bekommt intensive Lust bereitet (nenn es einen Orgasmus, wenn du so willst), direkt gefolgt von MEHR VergnĂŒgen! MEHR Sex! Wenn es um Boni geht, dann ist das schon ein verdammt enormer Bonus!

    Aber das ist noch nicht alles. Es entspannt im Gehirn sein dringendes BedĂŒrfnis abzuspritzen und hebt temporĂ€r seine Toleranz fĂŒr sexuelle Lust und erhöht sein Durchhaltevermögen. Einfach gesagt: Ein Mann dem ein oder zwei (oder mehr!) ruinierte Orgasmen in einer Nacht besorgt wurden, kann dich hĂ€rter und lĂ€nger ficken als du jemand gedacht hĂ€ttest. Er kann unaufhörlich ficken (oder gefickt werden), pausenlos, bei voller IntensitĂ€t bis du so viele Orgasmen gehabt hast wie du willst, und ihr beide grĂŒndlich erschöpft seid. Los geht’s, kommt in die Puschen! Lass ihn dich zum Wrack machen! Dreh ihn um und reite ihn wie es dir beliebt! Er wird die ganze Zeit ĂŒber steinhart bleiben und er wird nicht kommen! Oder es wird erst nach einer langen, intensiven, harten Session sein, weit entfernt von seiner normalen, natĂŒrlichen körperlichen FĂ€higkeit. Es ist verdammt GROSSARTIG! Vielleicht der beste Sex, den du jemals haben wirst!

    Im Grunde genommen multipliziert ein ruinierter Orgasmus (oder drei)  sein sexuelles Durchhaltevermögen fĂŒr den Rest der Nacht, ohne sein Verlangen zu reduzieren. TatsĂ€chlich verstĂ€rkt es sein Verlangen, weil er einen höheren Lustlevel erlebt als er normalerweise dazu in der Lage ist. Normalerweise kommt er, wenn du ihn bis auf Level 10 hochdrehst. Nach ein paar ruinierten Orgasmen kannst du ihn komplett bis auf 20 hochdrehen, und er macht immer noch weiter. Ein großer Gewinn fĂŒr euch BEIDE!

    Der körperliche Effekt erklÀrt

    Bei einem normalen Orgasmus gelangt der Mann auf den Höhepunkt der Lust, fĂ€llt dann in einen wundervollen reißenden Strom des Erlösens, gefolgt von einer unfreiwilligen Pause und Regenerierungszeit, genannt die RefraktĂ€rzeit. Starke Muskelkontraktionen feuern aufgestautes Sperrma aus seinem Körper. Er fĂŒhlt einem warmen, befriedigenden Strom der Hormone. Dann wird sein Schwanz schlapp und sein gesamter Körper befiehlt ihm instinktiv sich zu erholen und auszuruhen. Hier ist jetzt Schluss. Kein Sex mehr fĂŒr keinen von euch. MĂ€nner sind so fest verdrahtet.

    Bei einem ruinierten Orgasmus erreicht der Mann seinen Höhepunkt, kippt kurz ĂŒber die Schwelle, aber die gewaltige Entladung wird nicht ausgelöst. Sie wird nicht ausgelöst, weil die erwartete körperliche Stimulation fehlt (mehr dazu spĂ€ter). Schwache Muskelkontraktionen bemĂŒhen sich Sperma aus seinem Körper zu befördern. Anstatt SchĂŒsse zu feuern, tropft es heraus. Er fĂŒhlt ein elektrisches Vibrieren durch seinen Körper, entschieden anders als der warme Strom eines normalen Orgasmus, aber immer noch intensiv lustvoll. Wichtig: der Sinn der “Befriedigung“ wird dabei nicht ausgelöst. Er hatte einen Orgasmus und er ist etwas Sperma losgeworden, aber er fĂŒhlt sich „unfertig“, er ist immer noch steinhart und er will mehr. Er BRAUCHT mehr.

    Ich sollte betonen, dass an dieser Stelle sein evolutionĂ€res Gehirn ĂŒbernommen hat und er so gepolt ist, die Vollendung zu suchen. Das kann er nicht kontrollieren. Aufgrund seiner Reaktion denken Frauen oftmals, dass sie ihrem Mann keine Lust bereiten und lenken dann ein. Aber glaubt mir, sogar wenn er nach Vollendung bettelt, werdet nicht schwach! Er wird dir spĂ€ter danken, wenn er seine Lust-Trance verlassen hat und besonnener ist. Ich ermahne dich, du musst hier hart bleiben! Du musst hier hart bleiben! Du musst hier hart bleiben! Deine Nacht fĂ€ngt gerade erst an.

    Wie man einen mÀnnlichen Orgasmus ruiniert

    Okay, dir gefĂ€llt die Idee. Wie gehst du es also an? Das Grundkonzept ist eigentlich ziemlich einfach. Wenn “10” der Punkt ohne RĂŒckkehr ist (der Punkt an dem seine Reflexe einsetzen und der Orgasmus unausweichlich wird), dann solltest du ihn exakt auf “10” bringen, dann aufhören, dich zurĂŒckziehen und jegliche Stimulation einstellen. Solange er sich nicht selbst berĂŒhrt werden seine Reflexe ihn durch einen ruinierten Orgasmus bringen. Mission erfĂŒllt! So in etwa:

    Klingt doch einfach. Aber es ist eine Kunst, und es gibt einen Unterschied zwischen einem guten ruinierten Orgasmus und einen großartigen. Um deinen Mann verrĂŒckt zu machen und ihm einen wirklich genialen ruinierten Orgasmus zu besorgen, musst du seinen Körper sehr, sehr gut kennen. Du musst seine spezifischen AblĂ€ufe der Eskalation der körperlichen Lustsignale genau beobachten, um in diesem Ablauf den frĂŒhestmöglichen Moment  an dem du aufhören kannst  zu identifizieren, und er trotzdem noch durch den Höhepunkt kaskadiert. RĂŒcken angespannt, angespannte Muskeln, Stöhnen, Seufzen, pulsierender Schwanz, zurĂŒckgezogene Eier – jeder Mann hat seine Signale. Guck genau hin wĂ€hrend du ihn befriedigst. Studiere deinen Mann. Lerne deinen Mann genau kennen!

    Es ist eine verbreitete Falschannahme, dass du zum letztmöglichen Zeitpunkt aufhören sollst. Das ist falsch, und es ist ein hÀufiger AnfÀngerfehler. In etwa so:

    Das ist falsch! Das ist KEIN echter ruinierter Orgasmus! (Du hast immerhin einen Orgasmus ausgelöst, also fĂŒhl dich nicht schlecht dabei, aber du kannst es besser). Sie hat zu spĂ€t aufgehört. Er war bereits am Kommen als sie losgelassen hat. Er war bereits den Wasserfall des vollen Orgasmus am herunterkaskadieren, SchĂŒsse von Sperrma schießen wie bei einem normalen Orgasmus. Er ist wahrscheinlich voll befriedigt, wird schlapp und geht in die RefraktĂ€rzeit. Kein Sex mehr heute Nacht. Aber hey, wenn du es falsch machst, dann ist es zumindest eine witzige Art es falsch zu machen! Das ist ein weiterer Bonus dieser Geschichte.

    WĂ€hrend du deine Technik perfektionierst, wirst du es wahrscheinlich viele Male falsch machen. Aber es ist zumindest die beste Methode fĂŒr euch beide Spaß zu haben, wĂ€hrend ihr bei etwas versagt. Ein weiteres Beispiel von zu spĂ€t aufzuhören:

    Statt in der letzten Sekunde loszulassen, solltest du so frĂŒh wie möglich loslassen. Du solltest ihn unberĂŒhrt auf dem Gipfel des Höhepunkt “hĂ€ngen” lassen, so lange wie es körperlich möglich ist bevor sein Körper ihn reflexartig ĂŒber die Schwelle kippt. Machst du es richtig, dann wird sein Sperma von leichten Kontraktionen begleitet nur heraustropfen. In etwa so:

    Oder so:

    Erkennst du den Unterschied? Besonders beim letzten Bild. Schau wie lange er „hĂ€ngt“ ohne, dass Wichs-Bewegungen gemacht werden, bevor er schwach ĂŒber die Schwelle kippt? Diese kurze Periode fĂŒhlt sich wie eine Ewigkeit fĂŒr ihn an. Und es fĂŒhlt sich verdammt großartig an (fĂŒr euch beide). Mit etwas Übung bei deinem Mann, solltest du diese Zeit des “HĂ€ngenlassens” so weit wie möglich ausweiten.

    Übung macht den Meister

    Mit guter Kommunikation könnt ihr zusammen das beste Timing finden, indem du deinen Weg “rĂŒckwĂ€rts” vom Moment seines Orgasmus gehst. Fange an, indem er dir laut sagt, wenn er den Punkt trifft, von dem er glaubt, er sei sein Punkt ohne RĂŒckkehr. Höre exakt in diesem Moment auf (dein Verlangen weiter zu stimulieren wird SEHR stark sein – Du musst diesem Verlangen widerstehen! Du musst diesem Verlangen widerstehen! Du musst diesem Verlangen widerstehen!). Wenn er dir sagt, dass du aufhören sollst, werden deine ersten Male wahrscheinlich in etwa so aussehen:

    Wenn du das gemeistert hast, ist das ein guter Anfang (und natĂŒrlich fĂŒhlt es sich fĂŒr ihn großartig an!), aber du kannst und musst es besser machen. MĂ€nner schĂ€tzen ihren Punkt ohne RĂŒckkehr grundsĂ€tzlich falsch ein. Der wirkliche Punkt wird entweder weit vor dem liegen den er dir ankĂŒndigt,  oder er wird ihn dir zu frĂŒh ankĂŒndigen und du wirst es selbst weiter austesten mĂŒssen. Das Problem ist: er ist in einer gedankenlosen Lust-Trance (du hast ihn dahin gebracht!), also ist er in dem Moment gerade nicht die zuverlĂ€ssigste Person.

    Um seinen echten Punkt ohne RĂŒckkehr zu finden, musst du, bevor er “stop” sagt, genau die Kaskade seiner körperlichen Reaktionen, die in seinem Körper in den kostbaren Sekunden vor sich gehen, studieren. Danach arbeitest du dich Nacht fĂŒr Nacht rĂŒckwĂ€rts durch diese Kaskade, stoppst frĂŒher und frĂŒher, selbstĂ€ndig (ohne, dass er dir sagt wann du aufhören sollst), bis du den Punkt gefunden hast wo er gar keinen Höhepunkt mehr erreicht. Dann arbeitest du dich langsam und sehr vorsichtig Nacht fĂŒr Nacht wieder vorwĂ€rts, bis du den Punkt gefunden hast, wo er fĂŒr 5-15 Sekunden “hĂ€ngt”, unberĂŒhrt, bevor er unkontrolliert raustropft.

    Dann testest du Nacht-fĂŒr-Nacht exakt denselben Zeitpunkt erneut und fĂŒhrst verschiedene Varianten um diesen Punkt herum aus, bis du ihn total “durchschaut” hast.

    Herzlichen GlĂŒckwunsch! Du hast jetzt den SchlĂŒssel um deinen Mann total fertig zu machen – wie du ihn mit maximalem VergnĂŒgen kommen lassen kannst, ohne deine Nacht voller Spaß damit zu verkĂŒrzen – wie du ihn absolut und vollstĂ€ndig auf die bestmögliche Art und Weise unter Kontrolle hast! Wenn er sein Bewusstsein zurĂŒckerlangt, wird er dir mit weit aufgerissenen, erschöpften Augen staunend danken, das verspreche ich dir.

    Bemerkungen und Tipps

    Warum ruinierte Orgasmen gut fĂŒr dich sind: Nun ja, es gibt den offensichtlichen Spaß des Spielens mit deinem Mann, die Macht, die du dabei spĂŒrst, und die Befriedigung, dass es anders war als du gedacht hast. Wenn du trotzdem noch weitere Motivation an diesem Punkt benötigst, dann schau dir diese Grafik an. Sie ist ein bisschen ĂŒbertrieben, aber dennoch eine gute Aussage von dem was passiert:

    Fesseln helfen SUPER! Er wird verzweifelt dieses ihm bekannte GefĂŒhl der Befriedigung herbeisehnen. Wenn er so total voller Geilheit und sein Verstand dabei ausgeschaltet ist, wird er sich vielleicht in seinen Schritt fassen wollen um zu versuchen, sich selbst mit seiner Hand zu Ende zu befriedigen und damit die harte Arbeit zu ruinieren, die ihr zusammen geleistet habt. Es mag fĂŒr ihn fast unmöglich sein, diesem instinktiven Verlangen zu widerstehen. Wenn das passiert, sei ihm nicht böse oder gib ihm die Schuld. Fessele ihn einfach, damit das nie wieder passiert. In etwa so:

    Dieses Foto leitet ĂŒber zu meiner zweiten wichtigen Anmerkung:

    Das „Heraustropfen“ ist ein exzellentes Signal, dass du alles richtig gemacht hast. Aber jeder Mann ist verschieden, jede Nacht ist verschieden, und jeder Orgasmus ist verschieden. Du machst vielleicht jedes Mal alles exakt auf die gleiche Art und Weise, aber einmal tropft dein Mann unter schwachen Kontraktionen, ein anderes Mal schießt er unberĂŒhrt Sperma heraus, als wĂ€re es ein normaler Orgasmus. In den unterschiedlichen NĂ€chten unterscheiden sich vielleicht auch die Mengen. Manchmal sieht es vielleicht so aus:

    Ein anderes Mal vielleicht so:

    Im Grunde genommen ist die Kraft seines „Cumshots“ ein Hinweis darauf, ob du alles richtig machst (schwĂ€cher ist besser) aber es ist nicht die gesamte Antwort. Die beiden Beispiele oben zeigen auch unterschiedliche Phasen der Kontraktionen beim Mann. Genauso wie du die Verpflichtung hast zu lernen wie du deinen Mann kontrollierst, hat er die Verpflichtung zu versuchen sich selbst zu kontrollieren (ich sage versuchen, denn wenn du es richtig machst, wird er ein Sklave seines „primitiv-geilen-Gehirns“ werden).

    Normalerweise sind Kontraktionen und das RĂŒcken-Anspannen unkontrolliert, dennoch sagt mein Mann mir manchmal, dass er tatsĂ€chlich versucht dieses Verlangen zu unterdrĂŒcken wenn ich ihm beim Ruinieren coache. Ich habe festgestellt, wenn ich ihm sanft sage “Erzwinge es nicht, Liebling” oder “Lass’ es einfach heraustropfen, lass’ es nicht pulsieren, Schatz” (oder so etwas in der Art), gelangen diese SĂ€tze manchmal durch sein “primitiv-geiles Gehirn” hindurch. Das kann ausreichen um zu seinem Bewusstsein vorzudringen und er kann versuchen es zu “unterdrĂŒcken”, so beschreibt es mein Ehemann. Ihr habt also beide eine Rolle zu spielen um das Beste aus einem ruinierten Orgasmus heraus zu holen, aber du musst ihm helfen, denn wenn es richtig gemacht ist, wird er wahrhaftig ein Sklave seines Verlangens werden.

    Wir reden hier ĂŒber die menschliche SexualitĂ€t. Alles ist subjektiv, schwer zu beschreiben und scheint sich von Tag zu Tag ohne Grund zu Ă€ndern. Willst du wissen, ob du ihn richtig ruiniert hast? Frag ihn! Dann versuche etwas ein wenig anders zu machen und frag ihn dazu genauso!

    Ein weiterer deutlicher Hinweis, dass du es richtig machst, wird seine RefraktĂ€rzeit sein – oder, dass es die nicht mehr gibt. Nach einem typischen guten ruinierten Orgasmus sollte sein Schwanz ĂŒberhaupt nicht schlapp werden. Er sollte weiter erregt sein, steif sein, und erpicht nach mehr Action sein – obwohl er vielleicht fĂŒr die nĂ€chsten ein bis drei Minuten berĂŒhrungssensibel sein könnte. Gönn’ ihm eine kurze Pause, dann gehe es wieder an – das ist der ganze Sinn dabei. Reite ihn, blase ihn, wichse ihn, was immer du willst. Ruiniere ihn immer wieder und wieder, wenn du es möchtest. Wenn er in der Lage ist hart zu bleiben, wenn seine Durchhaltekraft mysteriöser Weise 1000 % besser ist, dann hast du ihn definitiv richtig ruiniert. Was mich zu der nĂ€chsten Anmerkung fĂŒhrt:

    Du kannst deinen Mann in einer Nacht absolut mehrfach ruinieren. Mach es! Mach es! Mach es! Vergeude nicht deine harter Arbeit, nur weil du meinst, du mĂŒsstest ihm schließlich einen normalen Orgasmus besorgen. Gib diesem GefĂŒhl der Schuld nicht nach! Obwohl er sich vielleicht anhört, als wĂŒrde er es wollen - es verkĂŒrzt nur deine Nacht. Ich weiß das aus Erfahrung, wenn ich meinem Gewissen nachgegeben habe. Sobald der warme Strom der Hormone sich bei meinem Ehemann wieder verflĂŒchtigt und seine RefraktĂ€rzeit beginnt, bedauert er es, und ich empfinde auch Reue. Das fĂŒhlt sich dann so an, als hĂ€tten wir unsere hartverdiente Session verschwendet. Das kann ein echter DĂ€mpfer sein :(

    Wenn du es lernst ihn richtig zu ruinieren, dann gibt es keine wirkliche RefraktĂ€rzeit mehr, weißt du noch? Er bleibt unbefriedigt (nur unbefriedigt im traditionellen Sinne) und verlangt nach mehr, weißt du noch? Er bleibt erigiert und körperlich in der Lage weiter zu machen, weißt du noch? Das ist so ziemlich die perfekte Formel fĂŒr multiple Orgasmen. Es ist der einzig wahre Weg wie MĂ€nner es schaffen können, dieses schwer zu erreichende Wunder zu vollbringen, das fĂŒr manche Frauen von uns so natĂŒrlich möglich ist. Also gib ihm eine Belohnung! Ruiniere ihn einmal, gib ihm eine Minute oder auch zwei um sich zu erholen, dann ruiniere ihn noch mal! Und noch mal! Und noch mal!

    Hier ist ein Beispiel davon, was ich als ein befriedigendes Ruinieren betrachte. Er hat eine vernĂŒnftige Zeitspanne zum in-der-Luft-zu-hĂ€ngen und dann nur eine kleine Menge von Sperma heraustropfen lassen.

    Solange du ihm ein paar Minuten Pause zwischen den Sessions gönnst (und die Technik nicht versaust) kannst du ihm so ziemlich die ganze Nacht ĂŒber ruinieren. Irgendwann wird er “trocken” sein und anfangen “Platzpatronen” zu verschießen – sein erschöpfter Schwanz pumpt schwach, aber nichts kommt raus - das ist wahrscheinlich der Punkt, an dem dein Kopf dir sagen wird, dass du aufhören sollst. Dennoch ist das jetzt ein GROSSARTIGER Zeitpunkt auf seinen harten, leeren Schwanz zu steigen und dich selbst in Ekstase zu reiten. So mache ich es zumindest gerne. Aber ich denke, jetzt liegt es an dir!

    Zu diesem Zeitpunkt wird sich bei dir unausweichlich ein SchuldgefĂŒhl einstellen, aber du musst stark bleiben! Du bist gesellschaftlich und biologisch eingestellt so zu reagieren. Glaube mir, wenn ich dir aus meiner Erfahrung sage, dass er sich bei dir bedanken wird wenn du weitermachst, sogar nachdem er nicht mehr spritzen kann, und erst aufhörst wenn du befriedigt bist. Mein Ehemann sagt, dass es seine Befriedigung nach so einem Event vermindert, wenn ich wegen meines SchuldgefĂŒhls aufgehört habe, statt nach meiner Befriedigung. Wenn du immer noch geil bist und er leer ist, aber immer noch hart und am Pochen, dann mach weiter! Das fĂŒhrt mich zu dem nĂ€chsten wichtigen Punkt.

    Commitment

    Wenn du wirklich ein Meister werden willst, erfordert das ein Commitment. Ich habe diesen Prozess, wie man einen perfekten ruinierten Orgasmus gibt, vielleicht zu vereinfacht dargestellt, aber das ist ein kurzer Blog und ich konnte dir nicht alle Einzelheiten der Wochen und Monate, die ich brauchte um gut dabei zu werden, schildern. Ich sage also, dass es einige Zeit dauert um die Meisterschaft des Penis zu erringen. Wenn du diese FĂ€higkeit richtig erlernen willst, solltet ihr beide ein Commitment abgeben.

    Ich wĂŒrde vorschlagen, dass ihr beide das Thema offen diskutiert und darĂŒber redet, dass ihr euch diese FĂ€higkeit aneignen wollt. Dann schreibt ihr euer Commitment auf und unterschreibt beide. Ich schlage nicht vor, dass ihr ein echtes Dokument mit rechtlichen Auswirkungen unterzeichnen sollt, aber es ist bewiesen, wenn ihr eure Intentionen fĂŒr ein Vorhaben oder Ziel aufschreibt, dass es euch einen besonderen Bezug geben kann das zu Ziel verfolgen. TatsĂ€chlich ist es so, dass mein Mann etwas nervös danach war, als wir so ein Dokument fĂŒr uns unterzeichnet haben. Aber indem wir etwas zusĂ€tzliche VerlĂ€sslichkeit hatten, brachen wir auf eine fantastische Reise auf, und wir sind beide zufriedener als wir es es jemals hĂ€tten vorstellen können (hĂ€tten wir nicht darauf bestanden, hĂ€tten wir den intensivsten Sex unseres Lebens verpasst). Ich schlage vor, ihr schreibt ein paar Grundregeln oder Leitlinien auf. So in etwa:

    Gib deine vorgefertigten Meinungen auf: Ich kann das nicht oft genug betonen. Wie bereits zu Beginn dieses Texts erwĂ€hnt, musst du deine vorgefertigten Meinungen und die Jahre von gesellschaftlicher Konditionierung beiseite lassen. Höre deinem Partner zu (natĂŒrlich nicht wĂ€hrend seiner “primitiv-geilen-Phase”) und bleib bei dem was ihr besprochen habt, nicht bei dem was das gesellschaftliche Programmieren dir sagt. Guck dir meine fettgedruckten Zeilen weiter oben zum Thema Schuld an. Zum Beispiel, dass du hart bleibst obwohl er bettelt und du den Drang hast ihn zu Ende zu befriedigen. Schreib eine Regel auf, dass du deinem Partner zuhören wirst und halte dich an deine aufgeschriebenen Ziele. Gib deiner SchwĂ€che oder deinem Glauben nicht nach, sie sind oft falsch und werden sich mit Übung und einiger Praxis Ă€ndern.

    Was sind deine Ziele? Ich wollte lernen, wie ich meinen Ehemann am besten befriedigen konnte, ich wollte darin besser sein, als er es ist.  Ich wollte außerdem Zugang zu seinem Schwanz wann immer ich wollte. Ich liebe es einfach mit ihm zu spielen. Er wollte in der Lage sein seine lange RefraktĂ€rzeit zu verhindern und öfter erregt zu sein. Arbeitet gemeinsam auf eure gesetzten Ziele hin.

    Eure Ziele werden sich wahrscheinlich im Laufe der Zeit Ă€ndern (ich weiß, dass es bei mir so war), schaut sie euch einfach noch einmal an und kommuniziert miteinander. Als ich meine vorgefertigten Ansichten, meine eigenen Probleme mit der Schuld und dem gesellschaftlichen Programmieren abgelegt hatte, verĂ€nderten sich meine Ziele und meine WĂŒnsche. Jetzt möchte ich meinem Ehemann so viele kleine ruinierte Orgasmen wie möglich verschaffen, um sicherzustellen, dass er geil und leer ist. Dann reite ich ihn gnadenlos so wie ich es will. Sei dir sicher, obwohl sich hier alles um mich dreht, ist es aber dennoch weit mehr befriedigender fĂŒr ihn, als jeder vorige “normale” Orgasmus der in fĂŒnf Minuten vorbei gewesen wĂ€re. Ich hatte zu Beginn unserer Reise keine solche Gedanken, aber wenn du deine ganze Last ablegst und ehrlich mit deinem Partner arbeitest, könnt ihr beide neue Stufen der Exstase erklimmen.

    Wie wirst du es anstellen? Was ist dein Plan? Willst du es ohne Eingewöhnungsphase angehen und 100% bei jeder Gelegenheit ruinieren? Oder unterschiedlich? Vielleicht ihm nur “normale” Orgasmen zu bestimmten Gelegenheiten geben, z.B. an Wochenenden, bestimmten Tagen im Monat oder bei anderen Meilensteinen, wie fĂŒr jede 10 deiner Orgasmen einer fĂŒr ihn? Ich wĂŒrde vorschlagen, dass du mit dem VerhĂ€ltnis zwei Sessions des ruinierten Orgasmus fĂŒr einen normalen Orgasmus anfĂ€ngst, und dich von dort aus weiter vor arbeitest. Wenn du einen Partner hast, der die CharakterstĂ€rke hat um zu versuchen 100% ruinierten Orgasmus zu erreichen, dann bist du eine verdammt glĂŒckliche Lady :)

    Legt eine Routine fest: Das hört sich vielleicht wie ein Lustkiller an, aber wenn du etwas neu erlernst, dann dreht sich alles um Übung. Also wĂŒrde ich zu Anfang vorschlagen, das ihr einen Kalender anlegt, bis ihr zu 100% in der Zone seid. Reserviert euch zum Üben eine Stunde an zwei oder drei Tagen die Woche. WĂ€hrend du dein Handwerk erlernst, fĂŒhlt es sich fĂŒr deinen Mann vielleicht fast so an, als wĂ€re er ein Apparat fĂŒr dich, aber mach dir keine Gedanken, er wird trotzdem jede Sekunde davon genießen (mein Ehemann sagte tatsĂ€chlich mal, dass er den Vibe einer “Produktionslinie” vermisste, die wir hatten, als wir gelernt haben). Wenn er keine Lust hat, dann kannst du ihm eure Aufzeichnungen und sein unterschriebenes Commitment vor die Nase halten und sicherstellen, dass ihr in der Spur bleibt. Du wirst vielleicht ĂŒberrascht sein, aber sogar wenn er keine Lust hast, kann ein ruinierter Orgasmus plötzlich sein Verlangen vergrĂ¶ĂŸern (natĂŒrlich ist jeder Mann verschieden, also musst du etwas experimentieren).

    Was wenn UnfĂ€lle passieren? Das passiert. Vielleicht hat er aus Versehen, oder weil er nicht genĂŒgend Willenskraft hat, einen kompletten Orgasmus, Das ist blöd, aber je besser ihr beide werdet, desto weniger wahrscheinlich ist es, dass das passiert. Lies dir oben meinen Kommentar zum Thema Fesseln noch einmal durch. Wenn dir nach etwas hĂ€rterem Vorgehen ist, dann habe ich hier einen Blog ĂŒber Keuschhaltung fĂŒr dich: HIER (http://healthysexymarriage.tumblr.com/post/134879786142/chastity-control). Wenn ihr gerade anfangt, wĂŒrde ich aber vorschlagen, dass ihr dieses Missgeschick abhakt und neu anfangt wenn seine RefraktĂ€rzeit etwas abgeklungen ist. Einige Menschen mögen das Spiel mit der Bestrafung, aber das ĂŒberlasse ich euch.

    Denk dran, es soll Spaß machen: Stelle sicher, dass ihr die Reise genießt. Wenn ein Partner an irgendeiner Stelle keinen Spaß mehr hat, kann es zu negativen GefĂŒhlen fĂŒhren. Also kommuniziert hĂ€ufig.

    Denk dran, dass es ein paar Fehlversuche im Laufe der Zeit geben wird. Dein eigenes gesellschaftliches Progammieren, und das SchuldgefĂŒhl, fĂŒhrt dich vielleicht dazu ins Stocken zu geraten. Und seine Persönlichkeit zwischen “primitiv-geil” und “besonnen” wird total gegensĂ€tzlich sein. Nur weil er verĂ€rgert oder frustriert scheint wenn du ihn ruinierst, bedeutet das nicht, dass er keinen Spaß hat. Er kann sein “primitiv-geiles-Gehirn” nicht kontrollieren, aber ich bin sicher, dass er dir sagen wird, wie befriedigt er ist, wenn du mit ihm redest und er wieder besonnen ist.

    TatsĂ€chlich lache ich manchmal bei diesen Gelegenheiten wenn mein Mann enttĂ€uscht aussieht, weil ich weiß, dass er mir sagen wird wie fantastisch es war, wenn er wieder etwas abgekĂŒhlt ist. Es ist tatsĂ€chlich witzig.

    Ruinierter Orgasmus als Teil von Tease And Denial

    Viele Paare, die Edging, Tease And Denial praktizieren, integrieren ruinierte Orgasmen in ihr Spiel. Mein Ehemann und ich machen das definitiv auch - es ist ziemlich unverzichtbar fĂŒr uns. Andere Paare definieren Denial (“Verweigerung”) auf andere Art und Weise. Du kannst es definieren wie du willst. Aber meine Definition von “Verweigerung” ist, dass ich die Orgasmen meines Mannes kontrolliere. Ich erlaube ihm Orgasmen zu haben, aber er kann sie nur zu meinen Bedingungen haben. Das bedeutet, dass wenn ich möchte, dass er einen “normalen” Orgasmus hast, dann gebe ich ihm einen “normalen” Orgasmus. Und den Rest der Zeit? Ich necke (tease) und verweigere (deny) ihn, oder ich ruiniere ihn. Er weiß nie was ich machen werde, bis ich es mache. Jedes Mal wenn er den Punkt ohne RĂŒckkehr erreicht, erlebt er einen entzĂŒckenden Moment der Unklarheit - einen Moment der totalen unterwĂŒrfigen Wehrlosigkeit und Aufgabe - weil sein einfachster unfreiwilliger Reflex jetzt unter meiner kompletten Kontrolle steht. Ich kann es “zuende” bringen. Oder ich kann ihn “ruinieren”. Er ĂŒbergibt mir diese Wahlmöglichkeit - bereitwillig, liebevoll, jedes Mal. Es ist sein Liebesbrief an mich - das grĂ¶ĂŸte Geschenk zu dem er körperlich in der Lage ist - und ich liebe es.  Ich respektiere es. Ich behandle es mit der grĂ¶ĂŸtmöglichen Liebe und Sorgfalt. Und es macht mich zu einer vollstĂ€ndigeren Frau, mit grĂ¶ĂŸerem Selbstvertrauen und grĂ¶ĂŸerer Befriedigung. Es macht unsere Ehe stĂ€rker und ich bewundere ihn dafĂŒr.

    Ich möchte auch herausstellen, dass mein Mann tatsĂ€chlich bei einem normalen Orgasmus enttĂ€uschter ist, seitdem ich die ruinierten Orgasmen beherrsche - aufgrund seiner RefraktĂ€rzeit. Das hört sich vielleicht total unlogisch an, aber ein normaler Orgasmus ist das, was er am wenigsten mag, obwohl es das ist, nachdem ihm am meisten verzehrt wenn sein “primitv-geiles-Gehirn” die FĂŒhrung ĂŒbernommen hat.

    Ich ermutige jedes Paar das mit Edging, Teasing oder Denial spielt, einmal die ruinierten Orgasmen auszuprobieren (wenn ihr es noch nicht habt). Lernt wie es geht. Werdet Meister darin. Und fĂŒge sie eurem persönlichen Arsenal der Lust hinzu. Ihr beide werdet mir danken!

    Das hier ist eine sehr talentierte Dame. Sie hat ihn so weit und verzweifelt, dass die kleinste BerĂŒhrung ihres Fingers seine Explosion verursacht. Er hat vielleicht fĂŒr meinem Geschmack etwas zu viel gespritzt, aber es ist faszinierend zuzusehen und etwas das wir alle anstreben sollten:

    PS: Ein besonderer Dank gilt meinem Ehemann, der (auf mein Verlangen hin) Tumblr nach den vielen wundervollen Gifs und Videos von ruinierten Orgasmen durchsucht hat. Das hier war nur eine Auswahl von den vielen, die er mir geschickt hat. Ich kann mir nur vorstellen wie herrlich frustrierend es fĂŒr ihn war durch die unzĂ€hligen Femdom und Pornoblogs zu scrollen und dabei nach MĂ€nnern zu suchen, die ruiniert werden - wĂ€hrend er selbst die lĂ€ngste, intensivste sexuelle Erregung aushĂ€lt, die er je erfahren hat. Er hat zwei Monate des tĂ€glichen Edging und Teasing ohne einen “normalen” Orgasmus ĂŒberlebt (und glaubt mir, ich wĂŒrde sofort erkennen, wenn er sich selbst einen erschummelt hĂ€tte). Mein Ehemann ist ein verdammter Champion, und nachdem er mir diese Gifs geschickt hatte, “belohnte” ich ihn mit Stunden vollem intensivem, endlosem Edgen, gefolgt von einer Serie ruinierter Orgasmen bis er trocken war. Dieser arme Mann schmolz praktisch in meinen Armen dahin. Es war genial!

    PPS: Ich möchte auch euch Ladys da draußen etwas wissen lassen. Dadurch, dass ich gelernt habe meinen Ehemann in einem Status der erhöhten Erregung zu halten, ohne dass er einen  normalen Orgasmus fĂŒr Stunden, Tage, Wochen und lĂ€nger, hatte, hat mein Ehemann sein Ziel erreicht öfter geil zu sein. Wir kamen von normalen Sex zweimal die Woche, hin zu Sex wann immer wir wollen in einem Wimpernschlag. Er ist auch offener fĂŒr neue AktivitĂ€ten geworden und ist viel offener bezĂŒglich seiner Verlangen. Es ist leicht zu erkennen, dass es eine Femdom-HauptstĂŒtze ist, wenn man die Orgasmusverweigerung mit anwendet. Es scheint, dass es nur wenig gibt, was er nicht tun wĂŒrde wenn er am Rand zur Verzweiflung und Geilheit steht. Dieses “primitiv-geile-Gehirn” schafft eine Menge Hemmungen aus dem Weg, wenn er lange genug verweigert wird. Glaubt mir wenn ich sage, dass es uns als Resultat viele TĂŒren geöffnet hat und wir beide zufriedener sind als jemals zuvor.

    Bevor ich diesen Text geschrieben habe, habe ich das Internet durchsucht um zu sehen, ob es andere Blogs als Referenz gibt. Die meisten scheinen aber auf Femdom und Unterwerfung fokussiert zu sein. Also habe ich diesen Artikel mehr aus der Perspektive geschrieben, wie man ruinierte Orgasmen gibt und damit (deine und seine) Lust vergrĂ¶ĂŸert, statt ihn nur zu unterwerfen. Wenn ihr Interesse an zusĂ€tzlichen Techniken habt um Orgasmen zu ruinieren oder andere Femdom-Praktiken anzuwenden, dann seht euch die folgenden (englischsprachigen) Links an:

    (Ruined Orgasm Training) 9/10
    https://samanthaloveauthor.wordpress.com/2015/11/04/ruined-orgasm-training/comment-page-1/

    (Taylor’s Hands-on Guide To Ruined Orgasms) 8/10
    http://ruinedorgasm.com/roguid
    e/

    (Lazy Domme’s Guide To Ruined Orgasms) 7/10
    http://lazydomme.blogspot.de/2012/09/ruined-orgasms.ht
    ml

    (The Art Of The Ruined Orgasm) 6/10
    http://femdomthinktank.blogspot.de/2014/10/the-art-of-ruined-orgasm.html?zx=4324ba337ca5decf

    (Beginners Guide To Orgasm Denial) 5/10
    https://www.uberkinky.co.uk/essential-guides/beginners-guide-to-orgasm-denial.html

    WARNUNG!!!

    UnterschĂ€tze nicht wie potenziell machtvoll das Ruinieren sein kann. Wenn du einen starken und willigen Partner hast, und ihr es schafft diese Fertigkeit zu meistern, kannst du deinen Mann in ein zitterndes, geiles Wrack verwandeln. Es kann wirklich ein bewusstseinverĂ€nderndes Erlebnis sein und kann dir unglaubliche Macht ĂŒber deinen Partner verschaffen. Diese Stufe der Macht zu erreichen, kann viele TĂŒren öffnen, neue Erlebnisse ermöglichen und ist extrem befriedigend fĂŒr dich. Aber missbrauche es nicht. Denk dran, dass wir unsere Partner lieben und Spaß mit ihnen haben wollen, anstatt sie zu missbrauchen.

    darkwalli50

    Gut geschrieben

    klausm09

    Das möchte ich auch erleben

    microtraeger

    Keuschheitsvertrag

    Diese Vereinbarung gilt ausschließlich zwischen _____________________ und _____________________.

    Die Vereinbarung gibt alle Eigentumsrechte an dem Penis frei, der einst im Besitz von ________________ war, und ĂŒbertrĂ€gt alle Rechte auf ________________. Ab sofort gelten die folgenden Vertragsbestimmungen in vollem Umfang. Die Nichtbeachtung dieser Regeln fĂŒhrt zur Bestrafung.

    1. Er wird ihr ohne Frage oder Beschwerde uneingeschrĂ€nkt gehorchen. Dieser völlige Gehorsam gegenĂŒber ihr ist obligatorisch.

    2. Er wird sie als “Liebste” bezeichnen, wenn er sie öffentlich und privat anspricht.

    3. Er wird den Penis nicht als seinen eigenen bezeichnen, oder Worte verwenden, die andeuten, dass er immer noch das Eigentum daran hat.

    4. Alle Körperhaare mĂŒssen rasiert und gepflegt sein. Und er muss fĂŒr eine hervorragende Sauberkeit seines Körpers und ihres Penis sorgen.

    a. Wöchentliche Inspektionen sind obligatorisch.

    5. Er muss nackt schlafen, damit sie die ganze Nacht ĂŒber uneingeschrĂ€nkten Zugang zu seinem Körper hat.

    6. Er wird die Zeit der Keuschheit und der möglichen Freilassung weder hinterfragen noch nörgeln. Er besitzt nicht mehr den Penis, alle Rechte und das Eigentum gehören ihr. Die Zeitspanne, die sie wÀhlt, um ihren Penis einzusperren und ihn vom Orgasmus abzuhalten, ist ihr Recht und ihre Entscheidung.

    7. Da der Penis jetzt ihr gehört, muss er sie jedes Mal informieren, wenn er eine Erektion hat und erklÀren, warum die Erektion stattgefunden hat.

    8. Es ist ihm untersagt, pornografisches Material anzusehen, sofern sie nicht dabei ist. Persönliche Blogs und Tumbler, die Erwachsenen Inhalt zeigen, sind akzeptabel.

    9. Er trĂ€gt jederzeit einen KeuschheitsgĂŒrtel, nur sie entscheidet, ob und wann er entfernt werden darf.

    10. Er wird wĂ€hrend der Freilassung gefesselt sein. Er wird den Penis nicht berĂŒhren, es sei denn, sie weist ihn an. Er wird wieder in den KeuschheitsgĂŒrtel gesperrt, bevor die Fesseln entfernt werden.

    11. Sex bedeutet nicht immer die Entfernung des KeuschheitsgĂŒrtels, aus diesem Grund muss er jeden Abend bis 19:30 Uhr gereinigt sein.

    12. Sie wird wĂ€hlen, wann Ejakulationen erlaubt sind. Wenn er das GefĂŒhl hat, dass die Ejakulation bevorsteht, muss er sie sofort benachrichtigen. Er kann viele Male an den Rand der Ejakulation gebracht werden, bevor er die volle ErfĂŒllung erfahren darf. Sie muss nicht sagen und kann darĂŒber lĂŒgen, ob ihm ein Orgasmus erlaubt wird oder nicht.

    13. Wenn “ZufĂ€llige” Ejakulation erfolgen, muss er, als Bestrafung, seinen Samens auflecken. Davon gibt es keine Ausnahmen.

    14. Seine Freilassung hĂ€ngt von der ErfĂŒllung von Aufgaben ab.

    15. Er muss sie versorgen und behandeln wie eine Göttin. Die allabendliche Ganzkörpermassage ist obligatorisch.

    16. Er wird sich nur auf ihr VergnĂŒgen konzentrieren, Gedanken an sein VergnĂŒgen werden ihn nur davon ablenken, seine Pflichten nach ihren hohen MaßstĂ€ben ordnungsgemĂ€ĂŸ auszufĂŒhren.

    17. Die Zeit in Keuschheit kann jederzeit verlĂ€ngert werden, wenn sie es fĂŒr richtig hĂ€lt.

    a. Die Nichteinhaltung ihrer hohen Leistungsstandards fĂŒhrt zu einer VerlĂ€ngerung der Keuschheit um 2 Tage. Keine Ausnahmen.

    18. VerstĂ¶ĂŸe gegen diese Regeln fĂŒhren zu einer Bestrafung und / oder verlĂ€ngerten Keuschheitsfrist.

    19. Wenn er sich in der Öffentlichkeit schlecht benimmt, muss sie nur eine Zahl sagen und er weiß, dass dies die Anzahl der Tage ist, die zu seiner Zeit in der Keuschheit hinzukommt.

    20. Sie hat die Befugnis, Regeln jederzeit zu Ă€ndern / hinzuzufĂŒgen.

    Ich ___________________ bin mit diesen Bedingungen einverstanden!

    Ich ___________________ bin mit diesen Bedingungen einverstanden!